preloadingpreloadingpreloading
Aktuelle Seite: Startseite > Aktuelles > 2013
News

Wir wünschen ein

Frohes Fest

und

einen Guten Rutsch

ins Neue Jahr

Monatsbild

Letzte Änderung
26.03.2015, 10:48 Powered by CMSimple | Login

Berichte und Informationen aus dem Jahr 2013


46th World Military Orienteering Champinionship, 26.08.-01.09. in Eksjö, Schweden

Meine fünfte WMOC führte mich nach Schweden. Eine Woche mit viel Sonne und neuen Erfahrungen. 4 Läufe die alle unterschiedlich für mich ausgingen. Bei der Mitteldistanz hatte ich einen sehr guten Lauf hingelegt. Dafür lief es bei der Langdistanz weniger optimal: zu viele Fehler und keine Kraft. Am Ruhetag gab es einen Run 4 Fun Lauf mit gedrehter Karte und kleinen Postenschirmen und Lochzange. Eine schöne Idee für einen Bier-OL. Bei der Staffel lief ich diesmal nicht als Startläufer sondern als zweiter in den Wald. Es war ein solider Lauf mit 2 kleinen Fehlern. So war das Team froh mich dabei zu haben und wir konnten einige Staffeln hinter uns lassen.

  

In Schweden zu laufen ist noch mal etwas anderes als zu Hause. Im großem und ganzem war es eine gute WMOC für mich. Das Gelände war eine sehr schöne Hügellandschaft mit zum Teil wenig Sicht aber guter Belaufbarkeit, einigen Steinen und Felsen. Körperlich und geistig forderten die Wettkämpfe alles ab. Es hat richtig Spaß gemacht hier Orientierungslauf zu betreiben. Die schwedische Gastfreundschaft hat mich mal wieder voll überzeugt. Ein Land in dem ich mich sehr wohlfühle.

  


Euer Schreiberlehrling und Elchfan Klaus


O-Ringen Boden 2013

Ein Traum wird wahr. Familie eingepackt ins Wohnmobil und ab nach Boden zum größten Mehrtageswettkampf. Das hieß eine Woche immer die E 4 hoch bis kurz unterm Polarkreis. Flugplatz Boden die größte Zeltstadt die wir bis dahin kennen gelernt hatten, alles bis ins Kleinste organisiert. 5 anspruchsvolle wunderschöne Läufe mit Steinen, Felsen, Höhenmetern, Sümpfe und vielen leckeren Heidelbeeren. Viele neue Erfahrungen und Erlebnisse gesammelt.

Danach 1 ½ Woche zurück über Norwegen und an den unterschiedlichsten Orten etwas Lauftraining gemacht. Natürlich unter dem Aspekt touristisch wertvoll. Dabei einen Elch in freier Natur gesehen.!
O-Ringen, wir kommen wieder (2016)!


Schreiberlehrling Klaus


CISM Trainingslager in Versailles vom 3. Juni bis 7. Juni 2013


Eingebettet in den französischen Militärmeisterschaften war die deutsche CISM Mannschaft dabei.
Das waren 3 Tage mit jeweils 2 Trainingseinheiten mit unterschiedlichsten Gelände welches ich noch nicht erlebt habe.
Da war von Felsenparadies, Senkenalptraum  bis schnellen Stadtsprint mit Labyrinth alles dabei. Am Ende waren es
47 Kilometer mit 540 Höhenmeter und über 6 Stunden Orientierungslauf mit neuen Erfahrungen.

Schreiberlehrling Klaus                                            


19. Thüringer 24-h-OL in Martinroda am 11./12.05.2013

Auch in diesem Jahr war unser Verein wieder zur aller zwei Jahre statt findenden Großveranstaltung mit vielen inter/nationalen Teilnehmern und ca. 150 Teams vertreten: mit dem Handwerk EF 2.13-Team im 24-h-Hauptlauf und dem Andreas-geDenk-Team im 12-h-Lauf.
 
Im anspruchsvollen Gelände auf gut gelegten Bahnen mit zum Teil herausfordernden Standorten der Posten, blieben das Andreas-geDenk-Team und alle anderen Teilnehmer nicht von gelegentlichen Regenschauern verschont. Besonders der gegen 21:30 Uhr einsetzende starke Schauer verwandelte das schon zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ganz trockene Gelände in eine nächtlich-dunkle und schlammige „Überlebenszone“. Dies forderte von alle 24-h-Läufer/innen Lauftechnik, Kondition und Motivation ab. Glücklicherweise sind wir recht gut, entsprechend unseren persönlichen Ansprüchen, und vor allem heil durch alle Läufe gekommen. Anfänglich unter den Top 10, erzielten wir am Ende den 51. Platz im Hauptlauf. Damit erreichten wir fast die anvisierte spezielle Ehrung für den 55. Platz.
 
Ein großes Lob an die Veranstalter und die vielen Helfer, die aufgrund der Nichtgenehmigung des ursprünglich vorgesehenen Geländes, in kürzester Zeit vieles neu organisieren mussten: es ist Euch sehr gut gelungen! Wir freuen uns schon auf den 20. Thüringer 24-h-OL im Mai 2015.
 
 
Autorin: Eike

Wir können auch anders!! 

Am 21. April verirrten sich einige Oler des Vereins bei bestem Läuferwetter im heimischen Steigerwald. Sie folgten vormarkierten Wegen, größeren Läufergruppen oder dem Führungsfahrrad ...

Und belegten letztendlich achtbare Platzierungen beim vom Höhenprofil anspruchsvollen 69. Steigerlauf:

Daniel Leese gewann die 4 km bei den U18-Burschen in 15 Minuten, Christa Wegener gewann in der W 55 den Hauptlauf über 13 km und Klaus Göhring wurde Dritter im gleichen Hauptlauf in der M 55.

Autor: Klaus Göhring


Presseartikel zur Thüringer Meisterschaft Mittelstrecke und Thüringer Meisterschaft Sprint-OL

In der Lokalausgabe Erfurt der Thüringer Allgemeinen vom 11.04.2013 ist ein interessanter Artikel zu unserem Lauf auf dem Boxberg und dem Sprint in Manebach erschienen!


Thüringer Meisterschaft Mittelstrecke 06.04.2013

Nachdem wir im vergangenen Jahr im März bei angenehmen Temperaturen im zweistelligen Bereich, Sonnenschein und zahlreichen Frühblühern unseren Wettkampf im Steiger starteten, erwartete uns es dieses Jahr im Wald doch etwas anderes! Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Schnee – optimale Bedingungen sehen anders aus! Wenigstens der Nebel, der am frühen Morgen den Boxberg komplett einhüllte, hatte sich bis zum Start verzogen.

Mit der Karte "Gotha-Boxberg" konnten wir ein neues Wettkampfgelände anbieten. Für die Wettkämpfer stand somit nicht nur die Frage nach den neuen Titelträgern, sondern auch die Frage: Was für ein Gelände erwartet uns hier und was macht der Bahnleger daraus?

Die Wettkämpfer waren gespannt auf ihren Start, wir Veranstalter auf den ersten Zieleinlauf und die Reaktionen der Läufer.

Pünktlich um 10.00 Uhr gab es den ersten Start und auf abwechslungsreichen Bahnen wurden die neuen Thüringer Meister ermittelt. Erstaunlicherweise gab es trotz teilweise großer Postendichte und etlichen kniffligen Posten wenige Fehlstempel. Einzige Ausnahme: Die H21- dort fielen drei Läufer aus der Wertung! Die Jungs sind einfach zu schnell…

Ein paar Anmerkungen zur Statistik: Die Kategorien mit den meisten Startern waren die H21 (17 Läufer), die H50 (14 Läufer) und die D50 (7 Läuferinnen).


 

Bedanken möchte ich mich bei allen Kampfrichtern, Bahnlegern, Helfern im Org.-Büro und am Kuchenstand für die Unterstützung während der Vorbereitung und am Wettkampftag und bei allen Läufern für den fairen Wettkampf. Uns allen wünsche ich für die weitere Saison viele sportliche Erfolge!     [Fotogalerie]

Autor: Christoph


Vorbereitung Thüringer Meisterschaft Mittelstrecke am 06.04.2013

Die Vorbereitung der diesjährigen Thüringer Meisterschaft Mittelstrecke läuft nun auf Hochtouren.

Für viele unbemerkt – die neue Karte auf dem Boxberg bei Gotha ist schon lange fertig! Klaus Rehner ist hauptsächlich dafür verantwortlich und hat wieder einmal Jiri Danek aus Liberec für die Kartenaufnahme engagiert. Wir erinnern uns: Die Karten „Kleiner Seeberg“ (2010) und „Kleiner Steiger (2012) hat Jiri bereits aufgenommen. Damals hat er uns mit seiner Arbeit sehr überzeugt.

Nun freuen wir uns, mit dem „Boxberg – Gotha“ eine neue Karte und damit ein neues Wettkampfgelände präsentieren zu können.

Autor: Christoph